Andreas & Angelika Bode - Frankreich

Im August 2006 übergab Familie Bode ihre Arbeit in Senegal an die einheimische Gemeinde, welche sie dort über Jahre aufgebaut hatte. Die dort gegründeten Einrichtungen wie Schule, Gesundheitsposten und Bibliothek sind an verantwortliche Geschwister übergeben, und werden von diesen gut weitergeführt.

Derzeit wohnt Famile Bode in Frankreich, 40 km westlich von Paris, nahe an den Ausländervierteln. Diese sind größtenteils von Senegalesen bewohnt - mit dieser Bevölkerungsgruppe durften Bodes in Senegal selbst schon viel Erfahrung sammeln, und können deshalb gut mit ihnen umgehen. Leider wird unter diesen Leuten wenig evangelisiert, was sich nun ändern kann. Mit der Hilfe von zwei bereits bestehenden Gemeinden will Andreas dort eine Arbeit aufbauen, derzeit ist aber noch nichts spruchreif. Andreas führt nebenbei sein begonnenes Studium weiter, und muss nun eine Diplomarbeit über die Imigrationsbevölkerung erstellen, was sich sehr gut mit seiner Arbeit dort kombinieren lässt.
Angelika hat recht nahe an der Wohnung eine Arbeitsstelle gefunden, ihre Aufgabe ist es, zwischen der Regierung und den Ausländern zu vermitteln, sowie Aktivitäten und Programme zur Integration dieser zu erarbeiten. Die Leiterinnen der Ausländervereine sind Senegalesinnen, was die Arbeit vereinfacht, denn das Verständnis der Lebensweise der Menschen vereinfacht Einiges.

zum Seitenanfang

URL dieser Seite: http://cgush.de/mis_bode.html
Zuletzt geändert am: 26.1.2013 18:21 Uhr CET