Wir laden Sie herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

DatumUhrzeitTitelOrt
2020-01-13 19:30
- 21:00
Das Markustheater - ein Theaterabend der besonderen Art Halle 50, Domagk Atelliers, Margarete Schütte-Lihoztky Straße 30, 80807 München
  Einlass: ab 19:00 Uhr
Veranstalter: Hochschul-SMD München, www.smd-muenchen.de
Eintritt: frei

15 Schauspieler, 90 Minuten, Mittendrin im Rundtheater, Ohne Requisiten, Ohne Kostüme

Mit dem Markusevangelium als Grundlage erwecken 15 Münchner Studenten nach einem Workshop nun den alten Text ganz neu zum Leben: Stürme, Gelähmte, Zöllner, die Konfrontation mit dem religiösen Etablissements und der Sieg über den Tod. Gespielt wird in der mitte, in den Gängen zwischen dem Publikum und hinter dem Publikum. Die Zuschauer befinden sich mitten im Geschehen.
Das ganze Evangelium in einem Stück - ein einzigartiger und kreativer Theaterabend.

www.markustheater.de
2020-01-14 19:30
- 21:00
Das Markustheater - ein Theaterabend der besonderen Art Halle 50, Domagk Atelliers, Margarete Schütte-Lihoztky Straße 30, 80807 München
  Einlass: ab 19:00 Uhr
Veranstalter: Hochschul-SMD München, www.smd-muenchen.de
Eintritt: frei

15 Schauspieler, 90 Minuten, Mittendrin im Rundtheater, Ohne Requisiten, Ohne Kostüme

Mit dem Markusevangelium als Grundlage erwecken 15 Münchner Studenten nach einem Workshop nun den alten Text ganz neu zum Leben: Stürme, Gelähmte, Zöllner, die Konfrontation mit dem religiösen Etablissements und der Sieg über den Tod. Gespielt wird in der mitte, in den Gängen zwischen dem Publikum und hinter dem Publikum. Die Zuschauer befinden sich mitten im Geschehen.
Das ganze Evangelium in einem Stück - ein einzigartiger und kreativer Theaterabend.

www.markustheater.de
2020-01-24 19:00
- 21:00
Die Schriftrollen vom Toten Meer Christliche Gemeinde, Landwehrstr. 34 / RGB 1. OG, 80336 München
  Redner: Alexander Schick

1947 hatte ein Beduine bei der Suche nach einer entlaufenen Ziege in Höhlen am Toten Meer über 2000 Jahre alte Pergamente gefunden, die heute weltberühmten Schriftrollen vom Toten Meer.
Fast ein halbes Jahrhundert dauerten die Forschungsarbeiten an diesen jüdischen Texten. Schick arbeitet mit den an der Auswertung beteiligten Forschern eng zusammen und führt regelmässig Studiengruppen durch Qumran und das Rollenmuseum in Jerusalem. Er kennt alle Hintergründe dieses Sensationfundes.
In seinem Multimediavortrag führt der Sylter in die Forschungsgeschichte ein und zeigt, welch neues Licht die Qumrantexte auf die Überlieferung der Bibel werfen. Zugleich will Schick eine Reihe von Verschwörungstheorien (Da Vinci Code) widerlegen. Es gäbe keine „Verschluss-Sache Jesus“, so der Qumranfachmann. Mit Videoeinspielungen beteiligter Wissenschaftler wird zudem die enorme religionsgeschichtliche Bedeutung der Rollenfunde aufgezeigt.

Details zu den Terminen sehen Sie, wenn Sie die Maus über den Titel einer Veranstaltung halten.

zum Seitenanfang

URL dieser Seite: http://mailx.cgush.de/veranstaltungen.html
Zuletzt geändert am: 6.1.2019 21:22 Uhr CET